Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Winfried Hermann MdL, Verkehrsminister:

„Das Land Baden-Württemberg fördert den Radverkehr – strategisch und mit Plan.”

Initiative RadKULTUR

Die Initiative RadKULTUR fördert die Freude am alltäglichen Fahren mit dem Rad. Das Ziel des vielfältigen RadKULTUR-Programms ist, das Mobilitätsverhalten in Baden-Württemberg dauerhaft zu verändern und dadurch den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr zu steigern. RadKULTUR ist eine Initiative des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg (VM), die seit 2012 gemeinsam mit den "RadKULTUR-Kommunen" durchgeführt wird. Jedes Jahr können sich Kommunen und Landkreise als Partner für das RadKULTUR-Programm bewerben. Die Broschüre RADKULTUR BADEN-WÜRTTEMBERG – FÜR GEMEINDEN, STÄDTE UND LANDKREISE zeigt, wie es geht. Voraussetzung: die Mitgliedschaft in der AGFK-BW.

Auch für Unternehmen & Institutionen, die die Radmobilität aktiv fördern möchten, hält die RadKULTUR seit 2018 gezielte Angebote bereit.

Hier erfahren Sie mehr über aktuelle Aktionen und Angebote der Initiative RadKULTUR.

Am Beispiel der Kommunen Heidelberg und Filderstadt untersuchte das Wuppertal-Institut die Wirkung der Initiative (siehe Endbericht rechts oder Newsmeldung vom 12.3.2015).

PARTNERKOMMUNEN UND -KREISE DER RADKULTUR

  • 2012: Start der Initiative mit den drei RadKULTUR-Städten Mannheim, Tübingen und Lörrach
  • 2013: Filderstadt, Heidelberg
  • 2014: Ludwigsburg, Schwäbisch Gmünd, Landkreis Böblingen
  • 2015: Heilbronn,Landkreis Böblingen
  • 2016: Singen, Herrenberg, Kirchheim unter Teck, Heilbronn
  • 2017: Ravensburg, Bühl, Ostfildern, Bad Säckingen, Kirchheim unter Teck, Heilbronn
  • 2018:Bad Säckingen, Böblingen, Esslingen, Reutlingen, Singen, Stuttgart, Rhein-Neckar-Kreis, Landkreis Heilbronn
  • 2019: Landkreise Konstanz, Lörrach, Ludwigsburg, Ravensburg, Schwäbisch Hall und Tübingen; Böblingen, Bad Säckingen, Esslingen, Reutlingen, Singen

RadKULTUR-Aktionen werden laufend auf der RADKULTUR-FACEBOOK-SEITE vorgestellt. Highlights waren z.B. der Fotowettbewerb „RadSTAR Landkreis Heilbronn“, die MidnightRIDEs  oder der RadREKORD-Tag in Kirchheim unter Teck. Direkte Bürgerbeteiligung und die hohe Identifikation der beteiligten Akteure mit dem Radverkehr sind wichtige Kernpunkte der RadKULTUR.

RadKULTUR in der Kommune

Die Broschüre zeigt, was die Initiative RadKULTUR Kommunen bringt und wie sie Partner werden können.

Broschüre als Download (2.3 MB)

Begleitforschung

Titel Endbericht Begleitforschung zur Initiative RadKULTUR Baden-Württemberg

In einer ausführlichen Studie hat das Wuppertal-Institut die Wirkung der Initiative RadKULTUR untersucht. (Download, 3,6 MB). Hier geht es zur Kurzfassung.