Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Winfried Hermann MdL, Verkehrsminister:

„Das Land Baden-Württemberg fördert den Radverkehr – strategisch und mit Plan.”

Mehr Rad fürs Land

Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur

Gute Fahrradwege, sichere Verbindungen, eine durchdachte Integration in den Stadtverkehr und nahtlose Übergänge zu anderen Verkehrsmitteln: Eine gute Radverkehrsinfrastruktur ist die Grundvoraussetzung dafür, dass Fahrradfahren Spaß macht und das Rad öfter genutzt wird. Außerdem trägt eine angemessene Infrastruktur zur Sicherheit der Radfahrenden bei. Viele Kommunen in Baden-Württemberg sind hier schon aktiv und beweisen mit vielen guten Beispielen, dass kommunales Engagement zu einem deutlichen Anstieg der Radnutzung führt. Das Land Baden-Württemberg hat Fördermöglichkeiten geschaffen, um dieses Engagement zu unterstützen.

Das wichtigste Infrastrukturprojekt im Land: Das RadNETZ Baden-Württemberg, ein landesweites Radverkehrsnetz mit einheitlichen Standards, das die Mittel- und Oberzentren in Baden-Württemberg verbindet. Ergänzt wird das RadNETZ Baden-Württemberg durch die Radverkehrsnetze der Landkreise sowie die der Städte und Gemeinden.

Auch die Planung und Umsetzung von Radschnellverbindungen werden vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg unterstützt. Qualitätsstandards und Musterlösungen zu Radschnellverbindungen erleichtern Akteuren die Planung und garantieren landesweite Einheitlichkeit. Außerdem analysiert und bewertet das Land mit einer landesweiten Potentialanalyse 70 mögliche Radschnellverbindungen auf ihre Potentiale. Auf kommunaler Ebene werden ca. 40 Machbarkeitsuntersuchungen mit 1,4 Mio Euro gefördert.

Wege zu einer neuen Radkultur

Baden-Württemberg hat einen neuen Fahrplan für die Radverkehrsförderung in den nächsten 10 Jahren: Die RadSTRATEGIE Baden-Württemberg

Download (5,2 MB)