Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Verkehrsminister Winfried Hermann und der Karlsruher Bürgermeister Michael Obert enthüllen anlässlich des Draistags eine Fahrradzählsäule.

Winfried Hermann MdL, Verkehrsminister:

„Mittelfristig wollen wir den Anteil des Radverkehrs an den zurückgelegten Wegen auf 20 % verdoppeln.”

Landesmittel

Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg (VM)

Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg (VM) hat auf seiner Webseite einen Bereich eingerichtet, in dem alle Förderprogramme des Ministeriums aufgelistet sind. Auf der Seite können potentielle Antragsteller alle grundlegenden Informationen zu den Programmen nachlesen – egal ob sie Förderung für ein Projekt des Radverkehrs, des Straßenbaus oder des öffentlichen Nahverkehrs beantragen wollen: Was wird gefördert? Wer ist antragsberechtig – Kommunen, Landkreise, Verkehrsunternehmen oder Hochschulen? Wie hoch ist die Förderquote? Wo bekomme ich weitere Informationen? Die Antwort auf diese Fragen gibt es auf der Webseite des VM.

Infrastrukturförderung

Die Infrastrukturförderung ist über die Verwaltungsvorschrift des  Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (VwV- LGVFG) geregelt. Mehr Information, Beispiele und eine Übersicht über die geförderten Baumaßnahmen der letzten Jahre finden Sie im Bereich "Infrastrukturförderung".

Stadtradeln

Die Initiative RadKULTUR unterstützt Kommunen in Baden-Württemberg erstmals bei ihrer Teilnahme an der bundesweiten Aktion „STADTRADELN“: 2017 erhalten Kommunen in Baden-Württemberg, die am STADTRADELN teilnehmen, eine finanzielle Förderung der Teilnahmegebühren durch die RadKULTUR in Höhe von insgesamt 77.000 Euro. AGFK-Mitglieder sowie Landkreise bekommen 100% der Teilnahmegebühren erstattet, Kommunen ohne AGFK-Mitgliedschaft 50% des Betrags. Die Vergabe der Mittel erfolgt nach Eingang der Anmeldungen. Interessensbekundungen und Rückfragen an Elisabeth Dreher (Tel: 06251-84164)

Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg (JUM)

Mit dem Tourismusinfrastrukturprogramm fördert die Landesregierung bauliche Investitionen und investive Vorhaben der baden-württembergischen Tourismuskommunen. Im Rahmen dessen können auch Rad- und Wanderprojekte gefördert werden.

Ansprechpartner im Ministerium:Tobias Liedloff, Tel.: 0711/126-1004, tobias.liedloff@jum.bwl.de

Weitere Aktuere und Fördermöglichkeiten

Im Rahmen der Nahverkehrsförderung gibt es die Möglichkeit, technische Lösungen zur Radmitnahme im Bus fördern zu lassen.

Newsletter abonnieren

Abo ändern/kündigen Hier klicken

Ansprechpartner der Regierungspräsidien

Regierungspräsidium Stuttgart

Gertraud Schober
Referat 42 Steuerung und Baufinanzen, Vertrags-und Verdingungswesen

Telefon: 0711/904-14218
E-Mail: Gertraud.Schober@rps.bwl.de

Regierungspräsidium Freiburg

Christine Dufner
Referat 42 Steuerung und Baufinanzen

Tel: 0761/208-4452
E-Mail:  Christine.Dufner@rpf.bwl.de  

Regierungspräsidium Tübingen

Thomas Melzer
Referat 42 - Steuerung und Baufinanzen, Vertrags- und Verdingungswesen

Tel.: 07071/757-3626
E-Mail: Thomas.Melzer@rpt.bwl.de

Regierungspräsidium Karlsruhe

Onur Kan
Referat 42 - Steuerung und Baufinanzen, Vertrags- und Verdingungswesen

Tel.: 0721/926-5849
E-Mail: Onur.Kan@rpk.bwl.de

LGVFG

Mit dem Landesgemeinde- verkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG)  unterstützt das Land Kommunen, welche die Infrastruktur für den Rad- und Fußverkehr ausbauen möchten.

Hier gibt es das Gesetz (LGVFG) als Download und hier die zugehörige Verwaltungsvorschrift (VwV-LGVFG).