Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

John F. Kennedy, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, 1961-1963

„Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.“

Neuer AGFK-Vorstand

12. Dezember 2018

Günter Riemer freut sich auf die Aufgabe, die AGFK Baden-Württemberg noch erfolgreicher zu machen.

Vorstandswechsel bei der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. (AGFK-BW): Nach acht äußert erfolgreichen Jahren im Amt gibt Michael Obert, Bürgermeister in Karlsruhe, den AGFK-Vorstand ab. Zu seinem Nachfolger wurde auf der Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag Günter Riemer, Erster Bürgermeister in Kirchheim unter Teck, gewählt.

Hohe Fachkompetenz, große Strahlkraft

Obert ist es in seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender gelungen, den 2010 mit 19 Mitgliedern neu gegründeten ambitionierten Verein zu einer stabilen und bedeutenden Größe in der Verkehrspolitik in Baden-Württemberg zu machen. Sein klares Bekenntnis zum Fahrrad als gleichberechtigtes Verkehrsmittel sowie seine starke Präsenz in der Öffentlichkeit und sein überzeugendes Auftreten nach innen hat die AGFK-BW zu dem gemacht, was sie heute ist: ein einflussreiches Lobby-Netzwerk für den Radverkehr in Baden-Württemberg mit hoher Fachkompetenz und großer Strahlkraft. „Ich freue mich, in die großen Fußstapfen von Herrn Obert zu treten und nehme die Herausforderung, die AGFK-BW zu führen, gerne an“, so Riemer auf der Mitgliederversammlung.

Neubesetzung im Vorstand

Günter Riemer wird die AGFK-BW nun in die nächste wichtige Phase führen, denn die AGFK-BW hat auf der Mitgliedersammlung beschlossen sich zukünftig auch für die Förderung des Fußverkehrs einzusetzen. Als stellvertretende Vorsitzende wurde erneut Beatrice Soltys, Bürgermeisterin der Stadt Fellbach gewählt. Neu im Vorstand sind Monika Neuhöfer-Avdić, Bürgermeisterin der Stadt Lörrach, Oliver Martini, Erster Bürgermeister der Stadt Offenburg, sowie Jürgen Odszuck, Erster Bürgermeister der Stadt Heidelberg. 

AGFK-Mitglieder machen sich für den Radverkehr stark

Mit über 70 Städten, Gemeinden und Landkreisen bildet die AGFK-BW ein starkes Netzwerk für den Radverkehr in Baden-Württemberg. Viele Mitgliedskommunen und –kreise sind inzwischen als „Fahrradfreundlich“ zertifiziert. Das Zertifikat des Landes steht für beste Bedingungen für Radfahrende und ein ständiges Engagement der Kommunen und Kreise zur weiteren Verbesserung der Radverkehrssituation. Aktuell freuen sich die Kommunen Kirchheim unter Teck und Heidelberg darüber, dass ihr intensiver Einsatz für den Radverkehr nun mit der Rezertifizierung als „Fahrradfreundliche Kommune“ gewürdigt wurde.

Weiterführende Informationen

Informationen zur Integration des Themas Fußverkehr finden Sie hier.

(Foto: AGFK-BW/Ben van Skyhawk)

Aktuelle Termine

Im Bereich Termine finden Sie alle aktuellen Veranstaltungen rund um den Radverkehr in Baden-Württemberg und darüber hinaus.

News vor Ort

Neues aus der Radverkehrsförderung in den Kommunen erfahren Sie auf dem Blog der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e.V.

Wege zu einer neuen Radkultur

Baden-Württemberg hat einen Fahrplan für die Radverkehrsförderung in den nächsten 10 Jahren: Die RadSTRATEGIE Baden-Württemberg

Download (5,2 MB)