Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

John F. Kennedy, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, 1961-1963

„Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.“

Räder in der Fußgängerzone

16. Mai 2018

Neuer Planungsleitfaden gibt Tipps für die Öffnung der Innenstädte für den Radverkehr.

Die Öffnung von Fußgängerzonen für den Radverkehr kann gelingen: Zu diesem Ergebnis kommt ein Forschungsprojekt mit dem Titel "Mit dem Rad zum Einkauf in die Innenstadt – Konflikte und Potenziale bei der Öffnung von Fußgängerzonen für den Radverkehr". Das Projekt wurde im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans 2020 vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) und von der Stadt Offenbach gefördert.

Ein für die Praxis hilfreiches Ergebnis des Projekts ist ein Planungsleitfaden für Städte und Kommunen. Der Leitfaden behandelt rechtliche Aspekte sowie Vor- und Nachteile einer Öffnung. Darüber hinaus gibt er Praxistipps für die Vorgehensweise und zeigt inspirierende Best Practice Beispiele. Der komplette Forschungsbericht soll demnächst auf der Kampagnenseite "RADSAM – achtsam mit dem Rad fahr'n" veröffentlicht werden.

Mehr Radverkehr, belebtere Innenstädte

Eine Öffnung der Fußgängerzonen führt zu mehr Radverkehr und einer Belebung der Innenstädte. Bei allen Vorteilen ist die Öffnung von Fußgängerzonen für den Radverkehr aber nie ganz unproblematisch: Sie kann Einschränkungen für den Fußverkehr mit sich bringen und zu Konflikten zwischen beiden Verkehrsteilnehmergruppen führen. Planer müssen zwischen verschiedenen verkehrlichen Bedürfnissen abwägen.

Aber: Es hat sich gezeigt, dass ein gutes Miteinander von Fuß- und Radverkehr gelingen kann – unabhängig von Stadtgröße, Bebauungs- und Verkehrsdichte, Radverkehrsanteil und ÖPNV-Service in der Innenstadt. Die wichtigsten Faktoren für ein Gelingen sind ein ausreichender politischer Wille, die frühe Einbeziehung aller Betroffenen und eine positive Öffentlichkeitsarbeit.

Der Planungsleitfaden "Öffnung von Fußgängerzonen für den Radverkehr" kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Druckexemplare können über juliane.boehmer@fh-erfurt.de bestellt werden.

Hintergrund zur RADSAM-Kampagne

Die Radsam-Kampagne steht allen Kommunen, Verbänden oder Initiativen zur freien Nutzung zur Verfügung. Alle Materialien können kostenfrei im Downloadbereich der Kampagnen-Website heruntergeladen und genutzt werden. So stehen etwa Poster- bzw. Anzeigen-Motive in verschiedenen Größen (A1, A3, A4) zur Auswahl. Auch können die Materialien, insbesondere die Kampagnen-Flyer, für einzelne Kommunen personalisiert werden.

Aktuelle Termine

Im Bereich Termine finden Sie alle aktuellen Veranstaltungen rund um den Radverkehr in Baden-Württemberg und darüber hinaus.

News vor Ort

Neues aus der Radverkehrsförderung in den Kommunen erfahren Sie auf dem Blog der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e.V.

Wege zu einer neuen Radkultur

Baden-Württemberg hat einen Fahrplan für die Radverkehrsförderung in den nächsten 10 Jahren: Die RadSTRATEGIE Baden-Württemberg

Download (5,2 MB)