Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

John F. Kennedy, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, 1961-1963

„Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.“

Fahrräder sicher abstellen

03. November 2015

Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz stellt innovatives Fahrradhäuschen vor.

In der Mainzer Hindenburgstraße steht seit Ende August das erste Fahrradhäuschen der Stadt. In dem kleinen Pavillon können bis zu 12 Räder sicher vor Diebstahl, Vandalismus und Witterung abgestellt werden. Das Fahrradhäuschen ist ein Pilotprojekt der Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz. Sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder sollen mehr Mainzerinnen und Mainzer dazu bewegen, vom Auto aufs Rad umzusteigen.

Viele tun das bereits – nicht zuletzt dank der konsequenten Fahrradförderung der Stadt Mainz. Aber oft wissen die Radfahrer nicht, wo sie ihre Räder tagsüber oder auch nachts verwahren können. „Hier könnten Fahrradhäuschen eine wirkliche Erleichterung darstellen und den Radverkehr fördern”, erläutert die Mainzer Verkehrsdezernentin Katrin Eder. Sie sieht in den platzsparenden Konstruktionen eine Lösung, die nicht nur für den öffentlichen Raum, sondern auch für private Wohnflächen funktioniert. Denn auch viele Mehrfamilienhäuser haben zu kleine oder gar keine Abstellflächen für Räder. Aus Feuerschutzgründen dürfen sie oft nicht im Treppenhaus stehen. So muss man sein Fahrrad entweder in die Wohnung tragen oder ungeschützt vor der Haustür abstellen.

In dem neue Fahrradhäuschen werden die Räder hochkant an einer drehbaren Halterung unter die Decke gehängt. Das ist platzsparend. Mit acht Quadratmetern braucht die Anlage weniger Fläche als ein Autoparkplatz. Eine Gasdruckfeder fährt die Fahrräder automatisch nach oben und ermöglicht es so auch älteren und schwächeren Menschen, ihr Fahrrad sicher zu verstauen.

Das Fahrradhäuschen wurde von Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz entwickelt, umgesetzt und finanziert. Die Kosten betrugen rund 27.000 Euro. Betrieben wird es von MVGmeinRad GmbH. Ein Stellplatz kostet 10 Euro im Monat.

Weitere Infos und Stellplatzanfragen per E-Mail an pavillon@mvg-mainz.de.

Aktuelle Termine

Im Bereich Termine finden Sie alle aktuellen Veranstaltungen rund um den Radverkehr in Baden-Württemberg und darüber hinaus.

News vor Ort

Neues aus der Radverkehrsförderung in den Kommunen erfahren Sie auf dem Blog der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e.V.

Wege zu einer neuen Radkultur

Baden-Württemberg hat einen Fahrplan für die Radverkehrsförderung in den nächsten 10 Jahren: Die RadSTRATEGIE Baden-Württemberg

Download (5,2 MB)