Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Radfahrerampel steht auf grün

Slogan der velocity-Konferenz 2013 in Wien

„Cycling is the city changer.“

Abwrackprämie für alte Mopeds

27. Oktober 2016

Die Stadt Tübingen belohnt den Umstieg auf E-Zweiräder

Die Stadt Tübingen möchte mit einer Abwrackprämie für alte Zweitakter dazu motivieren, auf E-Roller, E-Bikes oder Pedelecs umzusteigen. Demnach kann jeder der in Tübingen gemeldet ist, mittels Nachweis über die Verschrottung des alten Fahrzeugs, den Zuschuss über 200 bis 500 € für den Umstieg auf ein umweltfreundlicheres Elektro-Zweirad bekommen. Das Geld, bislang sind es insgesamt 25.000 Euro, kommt aus dem Topf der lokalen Klimaschutzinitiative „Tübingen macht blau“.

Laut einer Studie des Schweizer Paul Scherrer Instituts stoßen Kleinkrafträder 53 - 771-mal mehr Aerosole aus als andere Kraftfahrzeuge. So ergibt etwa eine Hochrechnung für die Mühlstraße in Tübingen, dass die etwa 100 täglich durchfahrenden Roller die Luft so stark belasten wie 2.500 durchfahrende Busse.

Der Grund liegt darin, dass für die Kleinkrafträder längst nicht so strikte Abgasnormen gelten. So dürfen Roller beispielsweise auch, unabhängig vom Schadstoffausstoß, noch durch Umweltzonen fahren. Die Stadt Tübingen will sich beim Land Baden-Württemberg dafür stark machen, dass dies zukünftig auch nur noch mit entsprechender Umweltplakette möglich ist. 

Hier gibt es mehr Informationen zur Abwrackprämie für Mopeds.

Newsletter abonnieren

Abo ändern/kündigen Hier klicken

Aktuelle Termine

Sie möchten sich über aktuelle Entwicklungen im Radverkehr auf dem Laufenden halten? Im Bereich „Termine” finden Sie alle aktuellen Veranstaltungen rund um den Radverkehr in Baden-Württemberg und darüber hinaus.

Hier gibt es alle aktuellen Termine auf einen Blick.

 

Herangezoomt: Füße in Turnschuhen auf den Pedalen eines gelben Damenrads.

Auf zum Termin – natürlich mit dem Rad!

Was es sonst Neues gibt...

...zum Thema Radverkehrsförderung in Baden-Württemberg erfahren Sie auf dem Blog der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg:

www.agfk-bw.de/blog oder unter

www.radkultur-bw.de