Previous

Besser parken

Die neue Landesbauordnung schafft Voraus-
setzung für mehr Fahrradparkplätze mehr

Lauter klingeln!

Studien zeigen, dass Kommunikation
für mehr Radverkehr ankommt. mehr

Besser leben

Fahrradfreundlichkeit ist ein Standortfaktor,
der Kommunen attraktiver macht. mehr

Gutes Netz

8000 km Radwege schafft das RadNETZ BW
– einheitlich, sicher, flächendeckend. mehr

Gute Beispiele

Engagiert und erfolgreich: viele Kommunen
im Land fördern den Radverkehr. mehr

Gute Erholung!

Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, bleibt
gesund und fehlt seltener bei der Arbeit. mehr

Vorradler

des Monats

Shared Space? Tempo 30 auf einer Landes- und Durchfahrtsstraße? Als die Gemeinde Rudersberg 2009 ihr Konzept zur Ortsumgestaltung im Gemeinderat diskutierte, reagierten Presse und Öffentlichkeit im Rems-Murr-Kreis äußerst kritisch. Heute ist der Umbau gelungen. Rudersberg hat nicht nur die Zahl der durchfahrenden Lkw um ein gutes Drittel reduziert. Das Alltagsleben im 11.000 Einwohner-Ort hat sich verändert: Wo früher Schwerverkehr dominierte, kann man gemütlich einkaufen, Kaffeetrinken auf der Restaurant-Terrasse oder unbehindert Fahrradfahren. Damit in Zukunft noch mehr Menschen vom Auto aufs Rad umsteigen, hat sich Rudersberg nun der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg angeschlossen.

Foto: Rudersberg