Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Radfahrerampel steht auf grün

Slogan der velocity-Konferenz 2013 in Wien

„Cycling is the city changer.“

Pedelecs nicht unsicher

17. Oktober 2014

Studie belegt: Pedelecs verunfallen nicht häufiger als Fahrräder

Eine gemeinschaftliche zweijährige Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) und der TU Chemnitz belegt, dass Fahrräder, Pedelecs und die schnelleren S-Pedelecs ähnlich häufig in kritischen Situationen im Straßenverkehr verwickelt werden. Die von vielen Verkehrsteil-nehmenden subjektiv wahrgenommene erhöhte Gefahr, die von den schnellen Elektrofahrrädern ausgehen soll, wird durch die Studie widerlegt.

Auch die Art der Gefahrensituationen, in die E-Radfahrende geraten, ist mit denen der nicht motorisierten Radfahrenden vergleichbar: beispielsweise, dass sie von abbiegenden, wendenden oder ausparkenden Autofahrenden übersehen werden.

Das Fahrverhalten von Rad- und Pedelecfahrenden ist laut der Studie identisch. Die elektrische Unterstützung wird von den Radelnden in erster Linie zur Steigerung des Komforts genutzt. Nur wer das S-Pedelec nutzt, beabsichtigt schneller ans Ziel zu kommen.

Mehr zur Sicherheit Pedelecs und dem Verhalten der Fahrenden gibt es hier

Newsletter abonnieren

Abo ändern/kündigen Hier klicken

Aktuelle Termine

Sie möchten sich über aktuelle Entwicklungen im Radverkehr auf dem Laufenden halten? Im Bereich „Termine” finden Sie alle aktuellen Veranstaltungen rund um den Radverkehr in Baden-Württemberg und darüber hinaus.

Hier gibt es alle aktuellen Termine auf einen Blick.

 

Herangezoomt: Füße in Turnschuhen auf den Pedalen eines gelben Damenrads.

Auf zum Termin – natürlich mit dem Rad!

Was es sonst Neues gibt...

...zum Thema Radverkehrsförderung in Baden-Württemberg erfahren Sie auf dem Blog der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg:

www.agfk-bw.de/blog oder unter

www.radkultur-bw.de