Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Ein Mann macht auf einer Treppe am Fluss eine Pause vom Fahrradfahren.

Amrei Bär, Offenburg, Radverkehrsbeauftragte

„Von der Erfahrung anderer lernen. So muss man das Rad nicht ständig neu erfinden.“

Mit dem Rad

durchs Stauferland

Die Touristik-Gemeinschaft Stauferland hat sieben radelnswerte Touren in einem praktischen Set zusammengefasst.

Sieben Fahrradtouren durchs Stauferland zwischen Schwäbisch Gmünd und Göppingen stecken in dem schicken Schuber, den die Touristik-Gemeinschaft und der Einhorn-Verlag in Schwäbisch Gmünd auf den Markt gebracht haben – jede Tour übersichtlich präsentiert auf einem Faltblatt. In unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden führen die Radrouten durchs gesamte Stauferland: vom Schwäbischen Wald über das Remstal und die Dreikaiserberge bis zum Albvorland. Neben einer Routenbeschreibung mit Detailkarte und Angaben zu Schwierigkeitsstufe und Höhenprofil enthalten die Faltblätter Informationen über Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecken.

Die Radkartensammlung im Kartonschuber soll nach und nach mit weiteren Touren ergänzt werden. Das Startset gibt es für 7,80 Euro unter anderem beim ipunkt im Göppinger Rathaus.

Fahrradkörbchen mit zwei Plänen für Radrouten

Foto: Archiv

Pläne von Radstrecken

Newsletter abonnieren

Abo ändern/kündigen Hier klicken