Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Ein Mann macht auf einer Treppe am Fluss eine Pause vom Fahrradfahren.

Amrei Bär, Offenburg, Radverkehrsbeauftragte

„Von der Erfahrung anderer lernen. So muss man das Rad nicht ständig neu erfinden.“

Das rote Rad

Filderstadt bringt Bürger-Rad in den Verkehr

umgesetzt wo?

Stadt Filderstadt

44.679 Einwohner

umgesetzt wann?

seit Dezember 2013

umgesetzt von wem?

Stadt Filderstadt gemeinsam mit der Künstlerin Marion Musch

Mit welchem Ziel?

Projektbeschreibung

Beim Landeswettbewerb „Einfach aufsteigen - Mach Radwerbung” der RadKULTUR ging der erste Preis in Filderstadt an die Künstlerin Marion Musch. Ihre Idee wurde inzwischen umgesetzt.

Seit Dezember 2013 ist in Filderstadt das „rote Rad” unterwegs, ein Fahrrad, dass alle Bürgerinnen und Bürger nutzen dürfen. Einzige Bedingung: Es muss hinterher wieder an einen gut sichtbaren Platz gestellt werden, damit der Nächste damit radeln kann. Bilder von den Ausflügen des roten Rads können an die Facebook-Chronik der Stadt Filderstadt gepostet werden. So entsteht eine kleine Dokumentation von den Ausflügen des Fahrrads.

Ergebnis

Ansprechpartner

Jürgen Lenz

Internetseite zum Projekt

www.filderstadt.de

Newsletter abonnieren

Abo ändern/kündigen Hier klicken

Wie Kommunikation wirkt

Welche unterschiedlichen Strategien es gibt, Radverkehrsförderung durch Kommunikation zu unterstützen und warum das so wichtig ist, können Sie in diesem Artikel nachlesen

 

Aufruf zum Wettbewerb „Mach Radwerbung!” der Landesinitiative RadKULTUR