Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Ein Mann macht auf einer Treppe am Fluss eine Pause vom Fahrradfahren.

Amrei Bär, Offenburg, Radverkehrsbeauftragte

„Von der Erfahrung anderer lernen. So muss man das Rad nicht ständig neu erfinden.“

Rundum mobil in Offenburg

Die Stadt bringt die Bürgerinnen und Bürger auf das Rad.

umgesetzt wo?

Im Stadtgebiet von Offenburg und in der näheren Umgebung.

umgesetzt wann?

Die erste Mobilitätsstation an der Messe wurde am 23. Juni 2015 eröffnet, die drei anderen Stationen am 30. Oktober 2015.

Den kostenlosen Fahrradverleih in Offenburg gibt es seit 1989.

Mit welchem Budget?

Die Investitionskosten für die Mobilitätsstationen beliefen sich auf 240.000 Euro ohne Fahrzeuge. Die Investitionen wurden über die kommunale Klimaschutzrichtlinie durch das Bundes-
umweltministerium (BMUB), den Projektträger Jülich und das Ministerium für Ländlichen Raum (MLR BW) mit insgesamt 175.000 Euro bezuschusst.

150.000 Euro hat die Einführung der „Einfach-mobil-Karte“, mit der man die Fahrzeuge ausleihen kann, inklusive Marketingkonzept und Webseite gekostet. Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg (MVI) bezuschusste die Umsetzung mit 110.000 Euro.

Die Unterhaltungs- und Betriebskosten der Mobilitätsstationen werden durch die Konzessionsabgaben der Fahrzeuganbieter und durch Einnahmen aus der Vermietung von Werbeflächen an den Bushaltestellen der Stationen gedeckt. Sollten die Einnahmen nicht ausreichen, wird der fehlende Betrag aus dem städtischen Haushalt beglichen.

umgesetzt von wem?

Von der Stadt Offenburg, Stadtmobil Südbaden und Nextbike.

Mit welchem Ziel?

Die Stadt Offenburg will den Anteil klimaschonender Verkehrsmittel erhöhen, den Autoverkehr reduzieren und einen günstigen Zugang zu Mobilität für alle Bürgerinnen, Bürger und Besucher schaffen.

Projektbeschreibung

Gemeinsam mit den Firmen Stadtmobil Südbaden und Nextbike hat die Stadt Offenburg ein umfangreiches Netz aus Mobilitäts- und Fahrradleihstationen eingerichtet. An den vier Mobilitäts-
stationen am Bahnhof, am Technischen Rathaus, an der Messe und am Kulturforum können registrierte Nutzer insgesamt 34 Fahrräder, 7 Autos und 3 Pedelecs gegen eine Gebühr ausleihen. Die Stationen sind Schnittstellen zwischen ÖPNV-Haltestellen, Car- und Bikesharing. An weiteren 13 Leihstationen kann man zudem Fahrräder ausleihen.

Kostenlos Fahrräder ausleihen: Das geht von Montag bis Samstag im City-Parkhaus in Offenburg. Die Technischen Betriebe Offenburg haben neben Stadtfahrrädern auch ein Tandem, Kindersitze und Helme im Angebot. Nicht kostenlos, aber günstig: Gegen eine Gebühr kann man auch Pedelecs und eine Fahrrad-Rikscha ausleihen.

Ergebnis

Belastbare Ergebnisse zur Nutzung der Mobilitätsstationen und der Entwicklung der Verkehrsanteile von Fahrrad, ÖPNV und Auto liegen noch nicht vor, da die Mobilitätsstationen erst im Laufe der zweiten Jahreshälfte 2015 in Betrieb genommen wurden.

Ansprechpartner

Amrei Bär
Stadt Offenburg
Fachbereich Tiefbau und Verkehr
Tel.: 0781/82 25 26
E-Mail: amrei.baer@offenburg.de

Newsletter abonnieren

Abo ändern/kündigen Hier klicken

Karte: mit Fahrrad im Zug

Der 3-Löwen-Takt und der ADFC Baden-Württemberg haben eine Karte veröffentlicht, in der die Tarife für die Fahrradmitnahme in der Bahn übersichtlich dargestellt sind.