Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Ein Mann macht auf einer Treppe am Fluss eine Pause vom Fahrradfahren.

Amrei Bär, Offenburg, Radverkehrsbeauftragte

„Von der Erfahrung anderer lernen. So muss man das Rad nicht ständig neu erfinden.“

Projekte mit

Vorzeigecharakter

Broschüre „BWeg dich“

 

umgesetzt wo?

Region: Schwäbische Alb, Oberschwaben, Bodensee, Allgäu

umgesetzt wann?

Abgeschlossen im Mai 2009

umgesetzt von wem?

NVBW

Verkehrsverbünde

Mit welchem Ziel?

Die Broschüre „BWeg dich“ ist ein weiterer Schritt in Richtung Zielerreichung des Landes Baden-Württemberg „Fahrradland Nr. 1“ zu werden.

Projektbeschreibung

„Ideen, die bewegen“, mit diesem Slogan wirbt die NVBW für die Vernetzung von Verkehrsmitteln, Ticket-Angeboten und Fahrgastinformationssystemen. Auch im Bereich des Marketings gilt es, Aktionsideen zu bündeln und gemeinsam mit den Verkehrsverbünden und -unternehmen für Busse und Bahnen zu werben.

Im Rahmen einer Marketingklausur zwischen der NVBW und den Verkehrsverbünden naldo, DING und bodo wurden gemeinsame Aktionsideen entwickelt, die Synergieeffekte nutzen und einen gegenüber der Bevölkerung einheitlichen Außenauftritt sicherstellen.

Eine Idee betraf die Herausgabe einer gemeinsamen Broschüre. Es war naheliegend, diese Broschüre dem Thema „Fahrrad“ zu widmen. Fahrradfahren erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit und es kann inzwischen durchaus von einer Renaissance des Fahrrads gesprochen werden.

Mit der Broschüre „BWeg Dich. Fahrrad fahr'n mit Zuganschluss“ ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung gemacht worden. Durch die Kooperation zwischen den Verkehrsverbünden bodo, naldo, DING und der Landesmarke für Busse und Bahnen, dem 3- Löwen-Takt, ist es gelungen, eine Radtour durch Oberschwaben, über die Schwäbische Alb, am Bodensee und im Allgäu auf den Weg zu bringen, die Vorzeigecharakter für weitere „BWeg dich“-Projekte hat. Die Radtour führt durch alle vier Verbundgebiete und bietet die Möglichkeit, jederzeit die Bahnen entlang der Strecke zu nutzen.

Eine Gruppe Radfahrer in gelben Hemden vor einem Absperrband.

Ergebnis

Die oben beschriebene Maßnahme zeigt, dass strukturbedingte Nachteile wie z. B. die Vielzahl der Verkehrsverbünde kein Hinderungsgrund sind, Nutzungshürden gegenüber Bussen und Bahnen in der Bevölkerung abzubauen. Mit der vom Land geschaffenen Dachmarke „3-Löwen-Takt“ übt sie eine Klammerfunktion aus. Durch abgestimmte Maßnahmen, einem klaren CI/CD sowie einheitlichen Botschaften gegenüber Kunden und der Öffentlichkeit übernimmt das Land nicht nur das übergeordnete Marketing für das System ÖPNV, sondern kommuniziert weitere Themenschwerpunkte, wie z. B. den Radverkehr.

Ansprechpartner

Sonja Haas-Andreas
Leiterin Marketing und Pressesprecherin NVBW
Wilhelmsplatz 11
70182 Stuttgart
0711-23991-266
haas@nvbw.de

Internetseite zum Projekt

www.3-loewen-takt.de

Newsletter abonnieren

Abo ändern/kündigen Hier klicken

Karte: mit Fahrrad im Zug

Der 3-Löwen-Takt und der ADFC Baden-Württemberg haben eine Karte veröffentlicht, in der die Tarife für die Fahrradmitnahme in der Bahn übersichtlich dargestellt sind.