Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Ein Mann macht auf einer Treppe am Fluss eine Pause vom Fahrradfahren.

Amrei Bär, Offenburg, Radverkehrsbeauftragte

„Von der Erfahrung anderer lernen. So muss man das Rad nicht ständig neu erfinden.“

Perfektes

Zusammenspiel

Das Fahrrad entwickelt besondere Stärken im Zusammenspiel mit anderen Verkehrsmitteln. Wie sich Busse und Bahnen mit dem Radverkehr vernetzen lassen und welche Vorteile das für den Umweltverbund mit sich bringt, zeigen diese Beispiele aus dem Bereich Intermodalität: Radstationen für Pendler, Aktionen und Kampagnen, die das Fahrrad als Bestandteil des Umweltverbunds präsentieren, ein Schienenersatzverkehr, der auch Fahrräder transportiert.

Sie kennen gute Beispiele zur Radverkehrsförderung in Baden-Württemberg, die hier fehlen? Schicken Sie uns eine E-Mail oder schlagen Sie das Beispiel für die Rubrik „Vorradler“ auf der Startseite vor.

Newsletter abonnieren

Abo ändern/kündigen Hier klicken

Karte: mit Fahrrad im Zug

Der 3-Löwen-Takt und der ADFC Baden-Württemberg haben eine Karte veröffentlicht, in der die Tarife für die Fahrradmitnahme in der Bahn übersichtlich dargestellt sind.