Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Ein Mann macht auf einer Treppe am Fluss eine Pause vom Fahrradfahren.

Amrei Bär, Offenburg, Radverkehrsbeauftragte

„Von der Erfahrung anderer lernen. So muss man das Rad nicht ständig neu erfinden.“

JobRad Heilbronn

Dienstrad statt Dienstwagen - Fahrradleasing für Mitarbeiter der Stadt Heilbronn

umgesetzt wo?

Das Projekt wurde in Heilbronn umgesetzt.

umgesetzt wann?

Das JobRad Heilbronn ermöglicht den Mitarbeitern seit 2014 das Fahrradleasing.

Mit welchem Budget?

Keine direkten finanziellen Auswirkungen (siehe Projektbeschreibung).

umgesetzt von wem?

Umgesetzt wurde das Projekt von der Stadtverwaltung der Stadt Heilbronn in Zusammenarbeit mit der Firma LeaseRad, dem Anbieter des Modells.

Mit welchem Ziel?

Die Stadt Heilbronn nimmt es sich mit dem JobRad zum Ziel, eine umweltfreundliche und kostengünstige Abwicklung von Dienstfahrten zu ermöglichen. Dabei möchte man gleichzeitig einen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz, zur Mitarbeitergesundheit und zur Radverkehrsförderung leisten und dem Anspruch eines fahrradfreundlichen Arbeitgebers gerecht werden.

Projektbeschreibung

Foto: LeaseRad

Mitarbeiter der Stadt Heilbronn können mit dem JobRad Dienst- und Privatwege zurücklegen.

Das innovative Modell des JobRads wurde Ende 2012 durch die steuerliche Gleichstellung von Dienstwagen mit Diensträdern möglich und wird seit 2014 in Heilbronn umgesetzt. Städtische Mitarbeiter können seitdem ein JobRad über ihren Arbeitgeber erwerben. Damit war die Stadt Heilbronn die erste Großstadt in Baden-Württemberg, die ihren rund 2500 Beschäftigten ein solches Angebot macht. Das Angebot soll die Mitarbeiter motivieren, mehr Rad zu fahren und etwas für ihre Gesundheit, aber auch für den Umweltschutz zu tun.

Attraktiv ist das Modell, weil sich mit ihm ein hochwertiges Rad zu günstigen Konditionen erwerben lässt. Und so geht’s: Der Arbeitnehmer sucht sich ein Fahrrad, Pedelec oder E-Bike bei einem am Programm teilnehmenden Fahrradhändler aus, für das ihm über drei Jahre eine entsprechende Leasingrate vom Gehalt abgezogen wird, dadurch verringert sich das zu versteuernde Einkommen. Zum Ende der Laufzeit kann der Arbeitnehmer das Rad zu einem Restwert übernehmen. Um ihren Mitarbeitern die Anschaffung eines JobRads ermöglichen zu können, hat die Stadt Heilbronn mit der Firma LeaseRad als Anbieter des Modells einen Rahmenvertrag geschlossen.

Das Modell stellt auch einen weiteren Beitrag dar, Heilbronn als fahrradfreundliche Kommune zu stärken. Neben baulichen Verbesserungen des Radverkehrsnetzes setzt die Stadt Heilbronn dabei auch auf eine Vorbildfunktion ihrer Beschäftigten.

Ergebnis

Das JobRad wurde gut angenommen: bereits nach acht Monaten Laufzeit waren 28 Fahrräder (18 Pedelecs und 10 Fahrräder) geleast worden und die Mitarbeiter gaben positive Rückmeldungen. Die Abwicklung ist unkompliziert und der Arbeitsaufwand vertretbar. Außerdem stieß das Projekt auf reges Interesse bei Presse, Behörden und Kommunen.

Ansprechpartner

Stefan Papsch
Cäcilienstraße 49
74072 Heilbronn

Tel.: 07131 56 4433

Email: radverkehr@stadt-heilbronn.de

Internetseite zum Projekt

www.jobrad.org

Newsletter abonnieren

Abo ändern/kündigen Hier klicken