Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Informationsportal zur Radverkehrsförderung

Viele Menschen haben sich für dieses Foto zu einem Fahrrad formiert.

Michael Obert, AGFK-BW Vorstandsvorsitzender

„Radverkehrsförderung ist eigentlich ganz
einfach – da kann jeder in fast jedem Bereich etwas beitragen.“

Radverkehrsförderung

im Tourismus

Radfahren gehört zu den ganz großen Tourismustrends des 21. Jahrhunderts. Draußen sein, sich bewegen, Natur und Kultur erleben, neue Regionen entdecken – das alles sind Gründe, warum sich Menschen im Urlaub fürs Radfahren entscheiden. Das hat auch Folgen für die Alltagsmobilität, denn wer in Freizeit und Urlaub gerne Rad fährt, hat bereits in ein gutes Fahrrad investiert und ist einfacher dazu zu bewegen, das Rad auch für Alltagswege zu nutzen.

Tourismusgesellschaften haben viele Möglichkeiten, ihre Gäste zum Radfahren zu bewegen oder ihre Angebotspalette durch Pauschalen für Radtouristen zu erweitern.

  • Angebot von Radwanderkarten, Infomationen zu touristischen Radrouten in der Region
  • Kommunikation des vorhandenen Angebots auf der Website
  • Fahrradverleih inkl. Kinderanhänger, Helme, Kinderräder und –sitze
  • E-Bike-Leihsystem einrichten
  • Bewerbung der „Fahrradfreundlichen Gastbetriebe” in der Region
  • TourismusCard inklusive Fahrradmitnahme für Bus und Bahn

Newsletter abonnieren

Abo ändern/kündigen Hier klicken